dr-mustang - die us-car community  
Toggle Content
Toggle Content HAUPTMENU

Toggle Content MAIN MENU

Toggle Content KTS American Parts

Toggle Content GALERIE SPOT

Toggle Content Eckhard Projekt

Eckhard Projekt
begleitende Restaurierung eines 68er Mustang
eckhard.dr-mustang.com

Toggle Content LITERATUR & MOVIES

Toggle Content SPRACHAUSWAHL
English Deutsch

Toggle Content NEWCOMER

Bin zum ersten Mal hier...

Info zum Mustang
Selbstimport aus USA


Forums › Kauf . Import . TÜV . Gesetze › Rund um den zukünftigen Ami › Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang...
Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang...
Ihr habt einen Ami ins Auge gefasst und seid nicht sicher oder habt Fragen. Dann postet hier
Go to page 1, 2, 3  Next
View previous topic :: View next topic  
Author Message
MarkusOSX
Snoopier
Snoopier


Joined: Apr 27, 2022
Posts: 24
Location: 78194 Immendingen

Ride: suche noch...
PostPosted: Sat Apr 30, 2022 7:51 am    Post subject: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang...

Hallo Zusammen,

ich bin erst seit kurzem hier im Forum angemeldet und hatte mich auch kurz vorgestellt.

Nun soll es bei mir auch konkreter werden und ich möchte mir ein Pony anschaffen. Ich habe mir nun einige Sachen durchgelesen und weiß, was ich gerne möchte.

Ich suche:

- Mustang Bj.65-67, Coupe (ja, gefällt mir besser als ein Fastback ;o)
- V8 mit 4,7L reicht mir eigentlich
- Farbe habe ich mich nicht richtig festgelegt aber die Innenausstattung gerne in schwarz oder auch weiß
- Es soll ein Automatik sein.

Ich brauche kein Showcar aber er darf ruhig gut aussehen. Ich möchte das Auto auch gerne regelmäßig bewegen und nicht in einer Garage verstecken. Ein Modell mit Matching Numbers wäre schon nett, das gestaltet sich aber wohl eher schwierig, bzw. wirkt sich preislich enorm aus. Ich möchte das Auto nicht unbedingt als "die" Wertanlage anschaffen (Wertverlust gibt es wohl aber kaum, wenn ich das richtig gelesen hatte).

Ich hatte bisher zwei Classic Minis, an denen ich selbst fleißig geschraubt habe und bin beruflich auch Handwerker. Ich scheue mich also nicht davor, Hand anzulegen. Eine Garage ist vorhanden (und der Wille auch ;o).

Mein Budget habe ich erstmal zw. 25K-35K festgelegt.

Ich möchte vorab gerne ein paar Fragen an Euch stellen und anschließen auf ein paar Fahrzeuge verlinken, die mir interessant erscheinen. Dazu hätte ich gerne Eure Meinung.

Fragen:

1: Benötigt man wirklich eine Klima, bzw. taugt die auch nur annähernd etwas ?
2: Sollte man gleich ein Fahrzeug mit Bremsscheiben vorne anvisieren oder ist die Umrüstung darauf (inkl. BKV) kein Hexenwerk ?
3: Würdet ihr eine Servolenkung unbedingt empfehlen ?
4: Ist es als Einsteiger ratsam, den Ersten bei einem Händler (z.B. Rheingold Classics, Old Rockets,US-Car-Zentrum Bodensee, etc..) zu kaufen um nicht gleich voll auf die Nase zu fallen ?

Modelle die mir gefallen würden:

Nr1: 1965 Mustang


Nr2: 1966 Mustang


Nr3: 1965 Mustang


Derzeit mein Favorit (zumindest optisch)

Nr4: 1967 Mustang


Ich freue mich auf Antworten und Rückmeldungen zu den gefundenen Fahrzeugen. Kritik und Hinweise/Tipps sehr gerne.

Ahja, ich komme aus Baden-Württemberg, PLZ 78194. Mitglieder in der Nähe zu finden wäre toll.

Gruss Markus

_________________
Gut Ding will Weile haben... (oder auch nicht:)
Back to top
View user's profile
Bigmen
Postaholik
Postaholik


Joined: May 25, 2009
Posts: 668
Location: 34414 Warburg

Ride: Mustang GT KenneBell Bj.06 V8 550PS 700NM, Jeep Grand Cherokee
PostPosted: Sat Apr 30, 2022 9:46 am    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang...

Hallo Markus,
1. nicht von der Optik leiten lassen... geht meistens in die Hose,
zu 1 braucht man nicht wirklich, wüste nicht wann ich sie das letzte mal benutzt habe.
zu 2 JA
zu 3 JA
zu 4 Jain
wer Verchromte Ventildeckel anpreist und keine Fotos von unten und den wichtigen Stellen sagt schon alles...
und Eigendlich findet das Auto den Besitzer wenn er garnicht damit rechnet ;-))
wenn du selber was machen willst.

www.uscardreams.de/196...stang.html

gruß Rainer
Back to top
View user's profile Send e-mail
MarkusOSX
Snoopier
Snoopier


Joined: Apr 27, 2022
Posts: 24
Location: 78194 Immendingen

Ride: suche noch...
PostPosted: Sat Apr 30, 2022 12:28 pm    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang..

Hallo Rainer,

danke für die Antwort und den Link. Das wäre zumindest auch mal ein "besonderes" Modell.

Gruss

Markus

_________________
Gut Ding will Weile haben... (oder auch nicht:)
Back to top
View user's profile
Robi-II
Snoopier
Snoopier


Joined: Jan 09, 2022
Posts: 33
Location: 86424 Dinkelscherben

Ride: Mustang 1968
PostPosted: Sat Apr 30, 2022 3:42 pm    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang...

Hi,

zu Bild Nummer 3.
Bei dem Händler war ich letztes Jahr im Herbst.
Netter Händler ist das.

Aber alle Mustangs des Händlers im Preissegmemt 30.000 welche für mich interessant waren (Baujahre 65-68) hatten eine billige Überlackierung welche die Amis für nen besseren Verkaufspreis drauf geschleudert hatten.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man derzeit leider für 30.000 kein Fahrzeug findet, welches einen guten Lack, guten Unterboden und saubere Innenausstattung hat.
Und dann sollte die Technik auch noch stimmen.

Ich schaue sporadisch auf dem Händler seine Angebote.
Wenn er gute Mustangs hat, preist er sie auch entsprechend ab 38.000 ein.

Am besten fährst du wohl damit ein Auto von einer Privatperson zu kaufen welche ihr Hobby aus unterschiedlichen Gründen aufgibt und daher ein ordentliches Auto abzugeben hat.
Aber dafür brauchst du Geduld bis du was passendes findest

Grüße


Grüße
Back to top
View user's profile
DukeLC4
Walking Library
Walking Library


Joined: Nov 12, 2002
Posts: 2941
Location: 76831 Birkweiler

Ride: 65er Mustang Coupe 5.0, 08er Focus ST 2.5T
PostPosted: Sat Apr 30, 2022 5:02 pm    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang...

MarkusOSX wrote:
Hallo Zusammen,

ich bin erst seit kurzem hier im Forum angemeldet und hatte mich auch kurz vorgestellt.

Nun soll es bei mir auch konkreter werden und ich möchte mir ein Pony anschaffen. Ich habe mir nun einige Sachen durchgelesen und weiß, was ich gerne möchte.

Ich suche:

- Mustang Bj.65-67, Coupe (ja, gefällt mir besser als ein Fastback ;o)
- V8 mit 4,7L reicht mir eigentlich
- Farbe habe ich mich nicht richtig festgelegt aber die Innenausstattung gerne in schwarz oder auch weiß
- Es soll ein Automatik sein.

Ich brauche kein Showcar aber er darf ruhig gut aussehen. Ich möchte das Auto auch gerne regelmäßig bewegen und nicht in einer Garage verstecken. Ein Modell mit Matching Numbers wäre schon nett, das gestaltet sich aber wohl eher schwierig, bzw. wirkt sich preislich enorm aus. Ich möchte das Auto nicht unbedingt als "die" Wertanlage anschaffen (Wertverlust gibt es wohl aber kaum, wenn ich das richtig gelesen hatte).

Ich hatte bisher zwei Classic Minis, an denen ich selbst fleißig geschraubt habe und bin beruflich auch Handwerker. Ich scheue mich also nicht davor, Hand anzulegen. Eine Garage ist vorhanden (und der Wille auch ;o).

Mein Budget habe ich erstmal zw. 25K-35K festgelegt.

Ich möchte vorab gerne ein paar Fragen an Euch stellen und anschließen auf ein paar Fahrzeuge verlinken, die mir interessant erscheinen. Dazu hätte ich gerne Eure Meinung.

Fragen:

1: Benötigt man wirklich eine Klima, bzw. taugt die auch nur annähernd etwas ?
2: Sollte man gleich ein Fahrzeug mit Bremsscheiben vorne anvisieren oder ist die Umrüstung darauf (inkl. BKV) kein Hexenwerk ?
3: Würdet ihr eine Servolenkung unbedingt empfehlen ?
4: Ist es als Einsteiger ratsam, den Ersten bei einem Händler (z.B. Rheingold Classics, Old Rockets,US-Car-Zentrum Bodensee, etc..) zu kaufen um nicht gleich voll auf die Nase zu fallen ?

Modelle die mir gefallen würden:

Nr1: 1965 Mustang


Nr2: 1966 Mustang


Nr3: 1965 Mustang


Derzeit mein Favorit (zumindest optisch)

Nr4: 1967 Mustang


Ich freue mich auf Antworten und Rückmeldungen zu den gefundenen Fahrzeugen. Kritik und Hinweise/Tipps sehr gerne.

Ahja, ich komme aus Baden-Württemberg, PLZ 78194. Mitglieder in der Nähe zu finden wäre toll.

Gruss Markus

Hallo Markus,

Fragen:

1: Benötigt man wirklich eine Klima, bzw. taugt die auch nur annähernd etwas ?

Wenn die Werksklima funktioniert, macht sie eiskalt, nicht schlechter wie eine moderne Klima. Oft sind die Schläuche aber porös oder der Kompressor überholbedürftig. Es ist schon etwas Aufwand so eine Klima instand zusetzen und auf modernes Kühlmittel umzurüsten.

2: Sollte man gleich ein Fahrzeug mit Bremsscheiben vorne anvisieren oder ist die Umrüstung darauf (inkl. BKV) kein Hexenwerk ?

65/66er Mustangs gab es ab Werk nicht mit Scheibenbremsen UND Bkv.
Eine Nachrüstung ist möglich, aber viele Nachrüstlösungen funktionieren nicht anständig. Es spricht nichts gegen einen Mustang mit Trommelbremsen, die funktionieren sehr gut. Das Auto ist ja immerhin über 50 Jahre so gefahren, warum soll das auf einmal nicht mehr gehen?
Bist Du schon mal Trommelbremsen gefahren?

3: Würdet ihr eine Servolenkung unbedingt empfehlen ?

Ein Auto ohne Servolenkungihat ein länger übersetztes Lenkgetriebe. Mit normalen Reifen lässt sich das völlig problemlos auch im Stand lenken. Wenn Du Breitreifen und ein kleines Lenkrad drauf machst wird das schon schwieriger.

4: Ist es als Einsteiger ratsam, den Ersten bei einem Händler (z.B. Rheingold Classics, Old Rockets,US-Car-Zentrum Bodensee, etc..) zu kaufen um nicht gleich voll auf die Nase zu fallen ?

Einem Einsteiger kann ich nur raten immer jemanden zur Besichtigung mitzunehmen der sich mit Mustangs richtig auskennt.
Die Autos sind über 50 Jahre alt, Du kaufst keinen Jahreswagen!
Die Händler kaufen die Autos in den USA, reparieren was sie auf die schnelle sehen, dann geht das Auto in den Verkauf. Ein Auto aus privater Hand, das schon regelmäßig in Deutschland beim TÜV war und von einem Besitzer hier gefahren wurde, ist meist der bessere und günstigere Kauf.
Mit Garantie vom Händler kannst Du bei so einen Auto eh nicht viel anfangen.

Gruß
Patrick
Back to top
View user's profile
MarkusOSX
Snoopier
Snoopier


Joined: Apr 27, 2022
Posts: 24
Location: 78194 Immendingen

Ride: suche noch...
PostPosted: Sat Apr 30, 2022 6:00 pm    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang..

Und nochmal danke für die Antworten Wave

Also ist es doch primär nicht so wichtig, Bremsscheiben statt Trommelbremse, Servo oder eine Klima zu haben wie mir scheint. Das Argument, daß es ja seit über 50 Jahren auch ohne ging stimmt ja.

In diesem Fall suche ich wohl wirklich am besten bei den Privaten nach einem passenden Modell, auch das Argument "gegen" den Händlern kann ich nachvollziehen.

Was ich im Moment eher als schwierig sehe, ist jemanden zu finden, der mich hier im Umkreis beratend unterstützen könnte. Die Usermap dieses Forums scheint ja schon länger nicht aktiv zu sein.

Wie oben geschrieben komme ich aus BW (78194).

Vielleicht kennt ihr ja jemanden, der sein Pony gerne "abgeben" möchte ;o)

Ich könnte mir denken, dass der ein oder andere auch immer auf den vergangenen US-Car Treffen (vor Corona) hier in Immendingen war.

Gruss

Markus

_________________
Gut Ding will Weile haben... (oder auch nicht:)
Back to top
View user's profile
muetze
Walking Library
Walking Library


Joined: Sep 17, 2004
Posts: 6497
Location: fürstentum lippe

Ride: 66er coupé sleeper
PostPosted: Sat Apr 30, 2022 6:05 pm    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang..

Wave ,

Willkommen!

Jemanden mitnehmen (auch bei Händlern) ist nie eine falsche Idee.
Schwachstellen des Mustangs lernen.

Die hier auswendig kennen.
Checkliste Liebhaberfahrzeuge - klick mich

Nicht nur AUF und IN das Auto gucken, auch DRUNTER. Das ist viel wichtiger.

Die Coup's haben versenkbare Scheiben - da brauchts keine Klima.
Manuelle Servo ist eine gute "Diebstahl-Erschwernis".

Wenn er Bremscheiben hat, und Du die möchtest, ist das besser, wie selber
nachrüsten.

Gutes Gelingen und viel Spaß hier. Okido

Beste Grüße
Hans-Jörg
Back to top
View user's profile
MarkusOSX
Snoopier
Snoopier


Joined: Apr 27, 2022
Posts: 24
Location: 78194 Immendingen

Ride: suche noch...
PostPosted: Sat Apr 30, 2022 6:18 pm    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang..

Hallo Hans-Jörg,

danke für die Checkliste.

Nur wie finde ich diesen Jemand in meinem Umkreis zum mitnehmen Confused

Gruss Markus

_________________
Gut Ding will Weile haben... (oder auch nicht:)
Back to top
View user's profile
MarkusOSX
Snoopier
Snoopier


Joined: Apr 27, 2022
Posts: 24
Location: 78194 Immendingen

Ride: suche noch...
PostPosted: Sat Apr 30, 2022 6:30 pm    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang..

Wenn ich mich bei Privat im Umkreis umschaue, wäre das einer, der in meine engere Wahl käme.

Ford Mustang 1965



Oder dieser:

Ford Mustang 1965



Details müsste ich erstmal anfragen...

Gruss Markus

_________________
Gut Ding will Weile haben... (oder auch nicht:)
Back to top
View user's profile
DukeLC4
Walking Library
Walking Library


Joined: Nov 12, 2002
Posts: 2941
Location: 76831 Birkweiler

Ride: 65er Mustang Coupe 5.0, 08er Focus ST 2.5T
PostPosted: Sat Apr 30, 2022 7:17 pm    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang..

MarkusOSX wrote:
Und nochmal danke für die Antworten Wave

Also ist es doch primär nicht so wichtig, Bremsscheiben statt Trommelbremse, Servo oder eine Klima zu haben wie mir scheint. Das Argument, daß es ja seit über 50 Jahren auch ohne ging stimmt ja.

In diesem Fall suche ich wohl wirklich am besten bei den Privaten nach einem passenden Modell, auch das Argument "gegen" den Händlern kann ich nachvollziehen.

Was ich im Moment eher als schwierig sehe, ist jemanden zu finden, der mich hier im Umkreis beratend unterstützen könnte. Die Usermap dieses Forums scheint ja schon länger nicht aktiv zu sein.

Wie oben geschrieben komme ich aus BW (78194).

Vielleicht kennt ihr ja jemanden, der sein Pony gerne "abgeben" möchte ;o)

Ich könnte mir denken, dass der ein oder andere auch immer auf den vergangenen US-Car Treffen (vor Corona) hier in Immendingen war.

Gruss

Markus
Ich wohne in 76857.
Helfe gerne bei einer Besichtigung, wenn es weiter weg ist natürlich für etwas Spritentschädigung. Scream

Schwarz ist die typische Anfängerfarbe die jeder möchte. Sei da ganz besonders vorsichtig da sind viele frisch geduschte Leichen unterwegs.
Auch preislich kannst du bei schwarz 5-8k€ drauf legen gegen ein Auto in selbem Zustand und anderer Farbe.

Gruß
Patrick
Back to top
View user's profile
BachiM15
Postaholik
Postaholik


Joined: Nov 09, 2016
Posts: 539
Location: 38259 Salzgitter, DE

Ride: 1965 A-Code, 4-Gang MT, tropical turquoise
PostPosted: Sat Apr 30, 2022 8:22 pm    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang..

Moin,

möchte auf die Schnelle deine Fragen, aus meiner Sicht, beantworten.
Dazu muss ich sagen, dass mein Mustang weder Klima, BKV oder Servo hat.

Ich fahre ihn jetzt seit knapp 6 Jahren. Zur Servo kann ich sagen, dass es absolut kein Problem ist, sobald das Auto in Bewegung ist. Beim Rollen hat man natürlich nicht die stehende Reibung zu überwinden, somit beim Fahren völlig zu vernachlässigen, ob da eine Servo mitlenkt.

Im Stand bzw. gerade auf Parkplätzen beim Rangieren ist es schon etwas mühsamer. Man ist dann doch schon hin und wieder am Ruder rumreißen, ich fahre allerdings in den seltensten Fällen mit dem Wagen einkaufen oder Halte mich auf engeren Parkplätzen auf. Generell aber trotzdem nicht schlimm, klar nicht so easy, wie mit einem aktuellen Auto, aber würde eher sagen Gewöhnungssache, als eine Frage der Kraft.

Jedoch in der Situation habe ich im Sommer dann hin und wieder mal Schweißperlen auf der Stirn, die eine Klima sicherlich etwas abkühlen würde. Das ist allerdings eine der wenigen Situationen, in denen ich mir eine wünschen würde. Dort und bei über 25 Grad an Ampeln stehen, ist schon manchmal etwas kuschlig, bei richtiger Hitze (deutlich über 30 Grad) habe ich auch schon gesagt: Ne lass mal, das werde ich mir heute nicht antun Laughing

Ansonsten fahre ich zu 99% mit Fenstern unten (da ich ihn bei Regen nicht bewege) und dann ist auch bei 30 Grad alles entspannt, wenn der Fahrtwind um die Nase weht.

BKV habe ich nicht, somit auch keine Scheiben (Scheiben ohne BKV sind auch generell, soweit ich das mal Test fahren durfte, wirklich nichts Tolles). Man muss mit den Trommeln schon einen gewissen Pedaldruck aufbauen, damit ordentlich verzögert wird, aber ich kam bisher immer da zum stehen, wo ich es wollte. Musste hin und wieder schon mal stärker Bremsen, wenn etwas vors Auto lief, aber hat man es einmal verinnerlicht, kommt man damit super klar. Etwas Gefühl im Bremsfuß muss generell sein, ohne ABS rutscht man sonst gern mal, wenn die Bremsung zu heftig ausfällt.

_________________
Gruß
Bachi Wave
Back to top
View user's profile
Nikolaus
Postaholik
Postaholik


Joined: Jun 07, 2015
Posts: 636
Location: 59494 Soest

Ride: 65er Mustang Coupé, 65er Mustang Convertible
PostPosted: Mon May 02, 2022 8:51 pm    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang...

Tach,
Versuche den einen oder anderen Probe zu fahren. Dann bekommst du ein Gefühl für die Lenkung. Viele haben ausgenudelte Lenkgetriebe…. War leider bei meinem Coupé auch so. Hab nach ca. nach 1,5 Jahren eine Borgeson Servo eingebaut. Die Servo hat das Spiel fast eliminiert und hat den Vorteil das er im Stand leichter zu Händeln ist. Klima habe ich bei beiden nicht. Braucht man meiner Meinung auch nicht. Scheibenbremsen hat mein Cabrio ab Werk gehabt. Funktionierte gut aber das Coupé mit Trommeln bremste auch. Hab beide auf 2 Kreis mit BKV umgebaut. Finde es viel besser und sicherer.
Nimm dir auf jeden Fall jemanden mit der Ahnung hat.
Ohne würde ich keinen mehr kaufen. Bin mit dem Coupé ordentlich auf die Nase gefallen.

_________________
www.smiliecenter.de/0/..._0005.html
Back to top
View user's profile
MarkusOSX
Snoopier
Snoopier


Joined: Apr 27, 2022
Posts: 24
Location: 78194 Immendingen

Ride: suche noch...
PostPosted: Tue May 03, 2022 3:43 am    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang..

Danke für die Hinweise. In dem Fall mache ich dann ein neues Posting, in dem ich nach einer fachkundigen Begleitung suche wenn es dann soweit ist.

Gruß

Markus

_________________
Gut Ding will Weile haben... (oder auch nicht:)
Back to top
View user's profile
muetze
Walking Library
Walking Library


Joined: Sep 17, 2004
Posts: 6497
Location: fürstentum lippe

Ride: 66er coupé sleeper
PostPosted: Tue May 03, 2022 1:19 pm    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang..

Wave

4 Radmuttern ==> Reihen Sechszylinder
5 Radmuttern ==> V 8 .

Hat der Wagen 4 Radmuttern an den Achsen und einen V8 drin,
schlechter V8 Umbau, da die I-6 Achsen zu schwach sind.

Gibt es Rechnungen (Werkstatt etc) zum Auto auch ein plus Punkt

Viele Grüße
Hans-Jörg

PS: Ich hatte nur die Checkliste für Liebhaber Fahrzeuge, bin aber
autoaffin. Hat auch geklappt Okido Herz aus, Verstand an Agree



schwachstellen-1.jpg
 Description:
 Filesize:  221.54 KB
 Viewed:  1149 Time(s)

schwachstellen-1.jpg


schwachstellen-2.jpg
 Description:
 Filesize:  255.88 KB
 Viewed:  1149 Time(s)

schwachstellen-2.jpg

Back to top
View user's profile
MarkusOSX
Snoopier
Snoopier


Joined: Apr 27, 2022
Posts: 24
Location: 78194 Immendingen

Ride: suche noch...
PostPosted: Tue May 03, 2022 2:17 pm    Post subject: Re: Dann wage ich mich auch mal an das "Abenteuer" Mustang..

Danke Hans-Jörg für den Tipp mit den Radschrauben ;o)


Quote::
Herz aus, Verstand an
... das sagt sich so einfach...


Gruss

Markus

_________________
Gut Ding will Weile haben... (oder auch nicht:)
Back to top
View user's profile
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic   Printer Friendly Page    Forum Index Rund um den zukünftigen Ami
Page 1 of 3
All times are UTC
Go to page 1, 2, 3  Next



Jump to:  


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum


All logos and trademarks in this site are property of the dr-mustang team or their respective owners.
The comments are property of their posters, all the rest © 2005 by dr-mustang team. 2015mustang.de

2015mustang.de
Interactive software released under GNU GPL, Code Credits, Privacy Policy