Kennt jemand diesen 2011er?
-> Kauftipps

#1: Kennt jemand diesen 2011er? Autor: FastbackFanaticWohnort: Darmstadt PostenVerfasst am: Tue, 22 Dec 2015 13:39
    ----
Hallo zusammen,

will mir nen Alltagsmustang zulegen. Folgendes Angebot hört sich für mich interessant an:

Mobile 2011 GT

Ist leider dritte Hand und hat schon 72000 km auf dem Tacho. Worauf sollte man bei diesem Modelljahr dann besonders achten?

Liebe Grüße
Fastbackfanatic

#2: Re: Kennt jemand diesen 2011er? Autor: Carter69Wohnort: 63739 Aschaffenburg; Deutschland PostenVerfasst am: Tue, 22 Dec 2015 14:43
    ----
Würde erstmal klären ob er als Neuwagen her kam. Wenn nicht, erstmal die US History mittels Carfax prüfen.

Ansonsten macht das Auto und auch das Anwesen einen gepflegten Eindruck. Besondere Schwächen haben die Mustangs eigentlich alle nicht. Vielleicht die Airbag Rückrufaktion...

#3: Re: Kennt jemand diesen 2011er? Autor: FastbackFanaticWohnort: Darmstadt PostenVerfasst am: Tue, 22 Dec 2015 15:14
    ----
Alles klar das Thema carfax werde ich definitiv als erstes abfragen.

#4: Re: Kennt jemand diesen 2011er? Autor: ZeroWohnort: 44805 Bochum PostenVerfasst am: Tue, 22 Dec 2015 16:48
    ----
FastbackFanatic wrote:
Ist leider dritte Hand und hat schon 72000 km auf dem Tacho. Worauf sollte man bei diesem Modelljahr dann besonders achten?

Liebe Grüße
Fastbackfanatic

Das muss gar nichts heißen. Wichtig ist nur, ob alles dokumentiert ist und vor allem, wie lange sich der Wagen beim jetzigen Besitzer befindet. 3. Hand und 1 Saison ist sicher verdächtig, 3. Hand und Jahre im Besitz heißt wohl eher, der Besitzer kennt den Wagen und eventuelle (geerbte) Probleme sind beseitigt worden.

#5: Re: Kennt jemand diesen 2011er? Autor: ExildüsseldorferWohnort: 71686 Remseck, Deutschland PostenVerfasst am: Tue, 22 Dec 2015 19:01
    ----
Mich würde da eher der Pseudo Shelby Firlefanz stören Thumbs Down
Ich klebe mir ja auch kein V8 Emblem auf meinen V6...

Zudem ist in 6 Monaten TÜV fällig, falls du dich wirklich (nach Carfaxabfrage) für diesen Stang entscheiden solltest, würde ich das auf jeden Fall noch vom Vorbesitzer machen lassen.

#6: Re: Kennt jemand diesen 2011er? Autor: derFuchsWohnort: 67319 Wattenheim PostenVerfasst am: Tue, 22 Dec 2015 20:52
    ----
...dann macht man die seitlichen Streifen und Shelby-Embleme weg und tauscht diese gegen das übliche GT-Ornat und alles ist gut... Okido

#7: Re: Kennt jemand diesen 2011er? Autor: ExildüsseldorferWohnort: 71686 Remseck, Deutschland PostenVerfasst am: Tue, 22 Dec 2015 21:04
    ----
derFuchs wrote:
...dann macht man die seitlichen Streifen und Shelby-Embleme weg und tauscht diese gegen das übliche GT-Ornat und alles ist gut... Okido

Klar, entfernen dürfte da eher kein Problem sein, insofern bei der Anbringung nicht gepfuscht wurde.
War mehr so eine allgemeine Verwunderung meinerseits, was einen dazu bringt so einen Fake bei einem Mustang anzubringen.
Ist ja nicht so, als wenn der GT nun eine peinliche Kiste wäre, die es zu tarnen gilt. Scratchin

#8: Re: Kennt jemand diesen 2011er? Autor: FastbackFanaticWohnort: Darmstadt PostenVerfasst am: Tue, 22 Dec 2015 21:11
    ----
So habe erstmal mit dem aktuellen Besitzer telefoniert. Er hat den Wagen erst 1 Jahr (erste Alarmglocke). Der Vorbesitzer ist auch aus Deutschland und hat ihm einen Seitenschaden verheimlicht (zweite Alarmglocke!). Das Shelbykit wurde wohl in den USA dsrangeklebt. Er meinte daß vorne am Spoiler schon die Farbe abplatzt (Roter Alarm). Wahrscheinlich wurde vom ersten amerikanischen Vorbesitzer ein Unfall gebaut und beim zusammenbasteln wurde er dann mit dem Kit auf schön getrimmt. Ich glaube da kann ich mir das Carfax sparen. Also Finger weg, ist mir nach Hamburg zu weit für so einen Fall!

Mir persönlich gefällt der Shelby Look aber sehr gut. kann dem standard Aussehen der 2010-2013er irgendwie nichts abgewinnen. Eigentlich will ich sowieso nen 2015er aber der EU Modell Neupreis ist mir bei dem Wertverlust in den ersten zwei Jahren einfach zu hoch. Also entweder finde ich bald nen 2015er magnetic grey V8 automatic Vorführwagen für unter 40k oder ich werde mir wohl doch im mittleren 20k Bereich einen "alten" V8 holen. Aber der muß dann ein paar optische Gimmicks haben. Aber bitte keine Super Snake Haube sowas geht gar net. Lieber eine Shelby GT Haube wie in diesem Fall.

#9: Re: Kennt jemand diesen 2011er? Autor: StefanceWohnort: 85456 Wartenberg PostenVerfasst am: Wed, 23 Dec 2015 12:03
    ----
Hi,
irgendwie schon lustig: ist ein Verkäufer ehrlich, wird sofort mehr dahinter vermutet. Fährt er das Auto nur eine Saison, wird auch wieder etwas vermutet.
Wurde das Auto umgebaut,-natürlich, da kann doch auch wieder etwas nicht stimmen Scared ...

ich freue mich schon auf die Tage, an denen ich einmal meinen Wagen verkaufen werde. Da er in 4 Jahren mittlerweile 3x ein vollkommen anderes Erscheinungsbild bekommen hat, werden mir mit Sicherheit viele Unfälle unterstellt werden Laughing .
ganz zu schweigen von den vielen Umbauten unter dem Wagen Scared , da wird dann schon mal ein runtergerittener Rennstreckengaul draus gemutmaßt.
Wenn ich dann ehrlich bin, dass das Auto nur mein Einkaufskörbchen zum Wochenende war, bin ich damit dann vollkommen unglaubwürdig... Faint

verkehrte Welt,
Stefan

#10: Re: Kennt jemand diesen 2011er? Autor: HoppusWohnort: 54550 Daun PostenVerfasst am: Wed, 23 Dec 2015 13:37
    ----
Sehe ich genauso wie Stefan.
Wird etwas verheimlicht, ist man ein Verbrecher und schlechter Mensch. Gut, kann ich nachvollziehen.
Ist man wiederum ehrlich, ist es aber auch verkehrt.
Solange man sich den Wagen nicht aus der Nähe ordnungsgemäß angeschaut hat, probegefahren und eine Carfax Abfrage gemacht hat, bringen einen diese Mutmaßungen doch keinen Schlag weiter.

Alramglocke wegen nur einem Jahr gefahren oder einem schlechtlackierten Teil?
Sorry, aber da gibt es für mich eindeutig schlimmere Sachen. beispielsweise Motor, Getriebe, Elektronik etc.
Natürlich kann es sein, dass die Teile im Zuge der Reparatur nach dem Unfall drangekommen sind, aber wo is da das Problem?

Leider wird es immer schwerer einen unfallfreien Mustang zu finden, aber solange man weiß, was und wie genau etwas beschädigt war, und man erkennen kann, ob es ordnungsgemäß instand gesetzt wurde, ist es doch keine große Sache und man kann selbst entscheiden ob, man sich das antun möchte oder nicht.

Man sollte nicht alles so total kritisch sehen. Eine gesunde Skepsis ist immer in Ordnung, aber realistisch bleiben.

Grüße
Tobi

#11: Re: Kennt jemand diesen 2011er? Autor: ZeroWohnort: 44805 Bochum PostenVerfasst am: Wed, 23 Dec 2015 15:26
    ----
Grundlos habe ich das nicht geschrieben. Bei meinem jetzigen Wagen ist es genau so, dass der 2. Besitzer den Wagen lange hatte und in ordentlichem Zustand verkauft hat. Der 3. Besitzer hatte den Wagen eine Sommersaison und hat den Wagen teilweise verhunzt und nicht richtig gepflegt, weil keine Kohle. Ich bin jetzt seit sieben Jahren der 4. Besitzer und mit dem Wagen ist über die Jahre wieder alles in Ordnung. Ich kannte aber den Vor-Vor-Zustand. Mir ist es selbst so passiert, dass jemand auf Grund Geldmangels a) einen Wagen schnell wieder loswerden wollte b) nichts investiert und wenn dann verschlimmbessert hat.



-> Kauftipps

Alle Zeitangaben sind in GMT + 1 Stunden

Seite 1 von 1